Das Burgmodul

Die hervorragend detaillierte Burg von Modellbau Luft sollte ein Zuhause bekommen. Ein einfaches Diorama hilft einem ja nur bedingt weiter, soll doch was fahren! Gerade im Bergland (Allgäu) und entlang des Rheins sind Burgruinen recht häufig anzutreffen.

Grund genug, eine solche Situation zum zentralen Thema eines Streckenmoduls zu wählen.

IMG_C002487

Der besseren Übersicht wegen ist dieser recht lange Beitrag auf mehrere Seiten verteilt.

Teil 1: Dornröschen

Eine märchenhafte Geschichte …

Teil 2: Planung, Rohbau

Die Planung ist bei der einfachen Steckenführung nicht wirklich spektakulär. Aber es gibt Neues von der Spantenbauweise …

Teil 3: Gleisbau

Die Peco Code 55 Gleise mit Überhöhung verlegen? Kork oder Resorb? Zentrale Fragen wollen geklärt werden …

Teil 4: Brückenschlag

Aus Gipsteilen werden die Brückenköpfe erstellt. Die Hack-Brücken erhalten zusätzlich noch Träger aus Polystyrol …

Teil 5: Gipserei

Mauern und Felsen lassen sich naturgetreu aus Gips erstellen. Keine Scheu! Gravieren und schnitzen ist leichter als man denkt …

Teil 6: Begrünung

Gegen Ende geht es Schlag auf Schlag. Straßen spachteln, Bahnhübergang und schon kommt das Grünzeug drauf …

Weiter zu Teil 1: Dornröschen >>

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s